FLVW Kreis 4 Beckum

Kreis 4 Beckum

Ehrenamt

Neujahrsempfang  Gaststätte: Pöpsel in Beckum am 13.Ja.2019

Kreis Warendorf / Ahlen (mk) - Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte der Kreisvorstand des Fußballkreises K4 Beckum seine ehrenamtlichen Mitarbeiter, Sportler, Schiedsrichter und Ehrengäste eingeladen.

Besonders herzlich begrüßte der Kreisvorsitzende Manfred Mielczarek seinen Lüdenscheider Kollegen Klaus Scharf.  „Wir haben lange Seite an Seite gekämpft, um wieder einen Aufstiegsplatz für unsere Kreisligameister zu bekommen“, betonte Scharf und bedankte sich bei Mielczarek für die Unterstützung und die Einladung.

Sehr am Herzen liegt es dem Kreisvorstand stets, den Frauen aller im sportlichen Ehrenamt Tätigen für ihr Verständnis zu danken, „denn ohne das Ehrenamt wäre vieles im Sport und im Leben nicht möglich“. Daher folgte das klare Bekenntnis Mielczareks: „Wir brauchen das Ehrenamt.“

Im Rahmen seiner Ansprache lobte er alle Kreismitarbeiterinnen und -mitarbeiter für die überaus gute Kooperation im Jahr 2018. Im Anschluss nahm er gemeinsam mit dem Ehrenamtsbeauftragten Peter Wiethaup Ehrungen vor.

Völlig überrascht war Wiethaup, dass die erste Ehrung ihm selbst galt. Für seine langjährige Tätigkeit für die heimischen Clubs und Aktiven erhielt Wiethaup die DFB-Ehrenamtsuhr nebst Ehrenurkunde von DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Die DFB-Verdienstnadel darf sich Ludwig Tovar ans Revers heften. Die FLVW-Verdienstnadel in Silber ging an Alexandra Spiekermann. Der Ahlener Sascha Bork (Vorwärts Ahlen) erhielt für sein 25-jähriges Jubiläum als Schiedsrichter ebenfalls eine Ehrenurkunde.

Nach dem offiziellen Teil wurde es emotional, denn Manfred Mielczarek verabschiedete sich. „Ich werde nun 80 Jahre alt und habe 30 Jahre für den Kreis Beckum gearbeitet. Am 15. März werde ich auf dem Kreistag nicht wieder für das Amt des Vorsitzenden kandidieren.“ Nach betretenem Schweigen erklang lang anhaltender Applaus, ehe sich der gemütliche Teil anschloss.

Fotos und ein Kurzvideo von dieser Veranstaltung sehen sie hier:

Es gibt viel zu Erzählen

 

Einige Bilder vom Neujahrsempfang in der Gaststätte "PÖPSEL" in Beckum  (Fotos und Video von Ludwig Tovar)


Freude über Ehrungen beim Neujahrsempfang:  Bericht vom Neujahrsempfang und das Gruppenfoto von Marc Kreisel.

v.l.n.rechts: Günter Pröpper, Ludwig Tovar, Bernd Kruse, Alexandra Spiekermann, Sascha Borg, Peter Wiethaupt, Klaus Scharf und Manfred Mielczarek

#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+


Ehrenamtspreis an Hans Bücker

Buecker

Das ehrenamtliche Engagement ist die Basis des Fußballsports. Deshalb zeichnet der Deutsche Fußballbund (DFB) gemeinsam mit den Landesverbänden seit 1997 in Amateursportvereinen hervorragend engagierte Menschen aus.
Dieser DFB-Ehrenamtspreis ging Anfang des Jahres an Hans Bücker vom SV 56 Benteler.

Doch das war noch nicht alles. Vor einem großen Publikum gab es am Pfingstsamstag für den bereits ausgezeichneten Hans Bücker im Zeichen der DFB-Aktion „Ehrenamt“ eine weitere Überraschung: Der Benteleraner wurde aufgrund seines herausragenden ehrenamtlichen Engagements um den Fußballsport und für seinen Heimatverein SV 56 in den „Club 100“ des Deutschen Fußballbundes aufgenommen. Mit der Ehrenamtsehrung verbunden ist zudem ein Geschenk für die Vereinsjugend in Form von zwei Mini-Toren und fünf Qualitätsfußbällen.

Diese zweite aktuelle Ehrung für Hans Bücker überbrachten Manfred Mielczarek als Kreisvorsitzender des Fußballkreises Beckum und Kreisehrenamtsbeauftragter Peter Wiethaup (Ahlen). Sie betonten, dass der Einsatz von Hans Bücker für den SV 56 und den Fußballsport vor Ort unbezahlbar sei, zumal die Erwartungen an die Kompetenzen der ehrenamtlich engagierten Menschen stetig steigen würden. „Hans Bücker hat durch seine persönlichen Leistungen im Ehrenamt Besonderes für seinen Verein und für den Fußballsport geleistet“, lobte Wiethaup.

Mit der Verleihung des DFB-Ehrenamtspreises auf Vorschlag des Kreisehrenamtsbeauftragten an Hans Bücker verbunden war neben einer entsprechenden Ehrenurkunde ein Dankeschön-Wochenende in der Sportschule Kaiserau. Bundesweit wurden aktuell bei der 21. DFB-Ehrung 278 Preisträger ausgezeichnet, kann nur jeweils eine Person eines jeden Fußballkreises ausgezeichnet werden. Aus diesem Kreis wählen der DFB und seine Landesverbände unter „verschärften Bedingungen“ entsprechend ihres Engagements 100 Preisträger aus, die in den „Club 100“ aufgenommen werden.

Dazu zählt Hans Bücker und erhielt so zu Pfingsten die entsprechende Ehrenplakette und ein einjähriges Abo des DFB-Journals. Doch das schönste Geschenk für ihn besteht aus einer Einladung für zwei Personen zur zentralen DFB-Ehrungsveranstaltung rund um ein Länderspiel der deutschen Fußball-A-Nationalmannschaft.

Buecker Kaiserau

Ehrung für Hans Bücker (SV Benteler) in Kaiserau

Das Bild zeigt v.l.

Peter Frymuth, WDFV
Hans Tilkowski
Hans Bücker
Bernhard Dietz
Gundolf Walaschewski Präsident FLVW
Ulrich Jeromin FLVW




 

 

Ehrung Schnafel


Gerd Schnafel von Vorwärts Ahlen wurde 2015 auf dem Tag des Ehrenamts in Kaiserau geehrt.
Auf dem Bild von links Hartmut Becker, der Walstedder Ex Nationalspieler Bernhard Dietz, Gerd Schnafel, Annegret Richter und Ex Nationalspieler Hans Tilkowski